aporia.vision

Philosophie der Moderne – Martin Heidegger: Sein und Zeit

Kurs 2684

Dozent: Dr. Joseph G. Thomas

Höchst umstritten ist die Person, dennoch höchst bedeutsam ist das Werk von Heidegger. Seine Lektüre ist unabdingbar für das Verständnis des 20. Jahrhunderts. In seinem ersten großen Opus stellt Heidegger die Frage nach dem Dasein (des Menschen) in der Welt, in der Zeit, in der Angst, in der Rede. Dieses Dasein ist getrennt in zwei Erscheinungsformen, in die Eigentlichkeit und Uneigentlichkeit, in die Besinnung auf sich selbst und in die Verfallenheit an das „Man“, das uns alle Verantwortung abnimmt. Aber wer oder was ist dieses Man? Wer oder was das eigentliche Dasein? Wer oder was ich?[1]

Beginn: 07. April 2016 (10 Termine)

donnerstags, 17:30 – 19:00 Uhr

  1. Termin 07.04.2016              6.Termin 19.05.2016
  2. Termin 14.04.2016              7.Termin 26.05.2016
  3. Termin 21.04.2016              8.Termin 02.06.2016
  4. Termin 28.04.2016              9.Termin 09.06.2016
  5. Termin 12.05.2016             10.Termin 16.06.2016

Ort: Pockelsstraße 4 (Altgebäude), 1. OG, Raum PK 4.111

Entgelt:  90,00 €

(Anmeldung bis zum 28. März 2016

[1] Literatur – Martin Heidegger: Sein und Zeit (beliebige Ausgabe).

Mitteilen...Print this page
Print
Email this to someone
email